Vierzehntägig ab 3. Mai 2019 jeweils ab 17 Uhr
im MAXIMUM von APROTOs Lüneburger Hof

Von links: Till-Matthias Jürgens, Max-Fabian Wolff-Jürgens,

Dieter Kemmerling und Gerd Jörling (The Dandys), Meike Müller-Bilgenroth, 

<<iframe width="350" height="188" src="https://www.youtube.com/embed/yQirmQF9NkM" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen>
Dieter Kemmerling und Gert Jörling von den großartigen "The Dandys" aus Münster sind beim Freitagstalk am 3. Mai mit unplugged Rock-Pop dabei.

Gäste, Diskussion, Musik und Open Stage:
Heiße Debatten in entspannter Atmosphäre

 

Am Freitag, 3. Mai 2019 startet in Munster das neue Format „Freitagstalk“ der Ev.-luth. Kirchengemeinde Munster und von APROTO e.V.  - Aktionen und Projekte pro Toleranz

 

Alle 14 Tage freitags ab 17 Uhr gibt es zukünftig regelmäßig „Aktuelles zur Happy Hour“ im Club-Restaurant MAXIMUM von APROTOs Lüneburger Hof am Friedrich-Heinrich-Platz. Mit interessanten, manchmal auch prominenten Gästen, und mit Themen, die uns bewegen oder noch stärker bewegen sollten. Für Bürgermeisterin Christina Fleckenstein ist der „Freitagstalk“ „eine Bereicherung, auch, weil er Kirche und Weltliches miteinander vereint.“
Schon der Trailer zum „Freitagstalk“ verspricht Spannung. Darin zum Beispiel das provokante Statement von Pastorin Müller-Bilgenroth: „Ich wünsche mir eine Welt ohne Religionen!“  Was sie damit meint, werden die Gäste im „Freitagstalk“ erfahren. Ebenso, wenn Toleranz-Verfechter Max-Fabian Wolff-Jürgens, bekannt für zahlreiche Aktionen gegen Rechtspopulismus, als Co-Moderator sagt:  „Im Zweifelsfall ist Intoleranz das erste Mittel der Wahl!“
Auf jeden Fall wollen sich APROTO und Kirchengemeinde gemeinsam tragender Werte vergewissern und möglichst auch gemeinsam Lösungsansätze finden.
Der „Freitagstalk“ wird kurzweilig präsentiert. Nicht nur über die Themen- und Gästeauswahl. Über die Großbildschirme im MAXIMUM werden Filmeinspieler gezeigt, die „Dandys“ aus Münster in Nordrhein-Westfalen sorgen mit Pop- und Rock-Klassik für den musikalischen Rahmen der ersten Talkrunde, und vor und nach der vierzehntäglichen Talkrunde heißt es für Talente aus dem Heidekreis und Umgebung „Open Stage“. Und wie es sich zur Happy Hour gehört, gibt es auch Getränke und leckere Snacks zum nachdenklich-unterhaltsamen Programm.

 

Für Themenvorschläge oder auch Anmeldungen zur Open Stage verwenden Sie bitte das nachfolgende Kontakt-Formular oder rufen Sie uns an unter 05192 / 97 97 762.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
APROTO - Aktionen und Projekte pro Toleranz