Sonntag, 19. Juni 2016

Menschenkette und Torwand-Balance

APROTO lockte Besucher mit besonderen Aktionen zum Heidemarkt

Gleich zwei besonders augenfällige Aktionen wurden auf dem APROTO-Informationsstand auf dem Heidemarkt in Bispingen am vergangenen Wochenende gezeigt.

Anlässlich der großen bundesweiten Initiative "Hand in Hand gegen Rassismus" initiierte der Verein aus Hörpel eine Menschenkette, an der sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, darunter auch viele Asylbewerber beteiligten. (Papier-)Männchen bzw. "Fräuleins" konnten nach Lust und Laune gestalten und beschriftet werden und über 300 farbenfrohe Figuren wurden dann zu einer langen Kette für Menschenrechte und Vielfalt zusammengesetzt.

Auch Lars Klingbeil, Bundestagsabgeordneter für den Heidekreis und den Landkreis Rotenburg, sowie zahlreiche Lokalpolitiker und Repräsentanten der Gemeinde schnitten die Figuren aus, bemalten sie und klebten sie schließlich an eine weithin sichtbare Hauswand.

Beeindruckt war Klingbeil auch von einer zweiten APROTO-Aktion. Max-Fabian Wolff-Jürgens balancierte eine ZDF-Sportstudio-Torwand freihändig auf seinem Kinn - so wie bereits in der Sendung "Wetten, dass...?" als er mit Profispielern von Energie Cottbus auftrat. Dieses Mal versuchten Fußballer der Spielgemeinschaft "Bispingen Hützel Steinbeck" dreimal unten und dreimal oben zu treffen. Und tatsächlich erzielten die Spieler der B1-Jugend, die von Olaf Imrock trainiert werden, in mehreren Versuchen drei Treffer. Max-Fabian Wolff-Jürgens war begeistert: "Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass wir kaum Zeit für Proben hatten."

Die Spielgemeinschaft BHS und APROTO planen jetzt auch weitere gemeinsame Veranstaltungen. So zum Beispiel ein Fußball-Turnier pro Toleranz, an dem auch Flüchtlinge in die Mannschaften integriert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
APROTO - Aktionen und Projekte pro Toleranz